3. Tag

Der Tag begann mit einem leckeren Frühstück unserer besten Küche. Danach begrüssten uns die Matrosen und berichteten uns von den löchrigen Schatzkarten. Diese galt es zu vervollständigen in einem Geländegame im Wald. Am Mittag war dann klar, in welchem Dorf der Schatz vergraben sein müsste. Um die jungen Matrosen zu prüfen, folgten am Nachmittag dann verschiedene Posten. Zum einen war dies das Überqueren einer Seilbrücke, oder auch das Knüpfen von Knoten. Die Uniform konnten wir fertig nähen und uns auf die Schatzsuche optimal vorbereiten. Für unsere stärkeren Matrosen ging es nun los auf die Wanderung zum Schatz. Die Jüngeren bewachten in der Zwischenzeit das grosse, alte Schiff. Den Abend Liesen wir bei fröhlichem Gesang am knisternden Lagerfeuer ausklingen. 

Schön, dass du da bist! :D